Vanilleträumchen und Weihnachtsträumchen

Feedback für mich, ein Klick für dich...
Pin on Pinterest0Tweet about this on Twitter0Share on Facebook0Share on TumblrShare on Google+0Email this to someonePrint this pageFlattr the author

In letzter Zeit kommt es mir vor, als würde täglich jemand ein Bild von seinen gebackenen Traumstücken posten. Darum wurde es höchste Zeit, dass ich die auch mal mache um mitreden zu können. Das Originalrezept kommt von baking the law, ich hab es aber noch etwas abgewandelt. Hier kommt also meine Version der Traumstücke:

-300g Mehl
-100g gemahlene Mandeln
-200g Alsan (weich)
-100g Vanillejoghurt
-1 EL Vanillezucker
-100g Zucker
-1 Prise salz

-Weihnachtsgewürze für die Weihnachstträumchen (bei mir Zimt, Nelke, Kardamon)

-Puderzucker um die fertigen Träumchen darin zu wälzen

Alle Zutaten außer dem Puderzucker zu einem glatten Teig verrühren und etwa eine halbe Stunde kalt stellen.
In der Zwischenzeit den Backofen schon mal auf 180°C vorheizen.
Den Teig jetzt in etwas mehr als fingerdicke Rollen formen und Stücke von 1-2 cm abschneiden. Diese dann auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und bei 180°C 12 Minuten backen.
Die Träumchen auskühlen lassen und anschließend in einer Schüssel mit Puderzucker wälzen.
Fertig und hmmmm!
Die in der eckigen Dose sind die Vanilleträumchen und die in der runden, die auch etwas dunkler sind, sind die Weihnachtsträumchen.

Ich freue mich über jeden neuen Kommentar.