Eiersatz zum Backen

Feedback für mich, ein Klick für dich...
Pin on Pinterest0Tweet about this on Twitter0Share on Facebook0Share on TumblrShare on Google+0Email this to someonePrint this pageFlattr the author

Die meisten meiner Rezepte sind im Original nicht vegan gewesen. Meine Omi backt einfach mit Butter, Milch und Eiern. Butter und Milch kann man einfach durch vegane Alternativen ersetzen. Etwas kniffliger wirds da bei den Eiern. Aber auch das ist zu schaffen. Ich hab zwei Möglichkeiten, mit denen bisher alles bestens funktioniert hat.

Eine Möglichkeit ist ein Ei durch einen Esslöffel Apfelkompott zu ersetzen. So hab ich das zb beim Berliner Brot und bei dem Bienenstich gemacht. Oma hat keinen Unterschied geschmeckt, also wirds wohl gut sein :)

Eine zweite Möglichkeit ist sich einen Eiersatz zusammen zu mischen. Das hab ich bei der Donauwelle und dem Rhabarberkuchen gemacht. Und auch die sind bestens gelungen. Das ist auch das, was in meinen Rezepten mit “Eiersatzportion” gemeint ist.

Für ein Ei braucht ihr:

  • 2 EL Speisestärke
  • 1 EL Backpulver
  • 2 EL Sonnenblumenöl
  • 3 EL Wasser

Das mischt ihr in einem separaten Gefäß mit einem Schneebesen gründlich ineinander. Durch das Backpulver sprudelt es etwas. Das könnt ihr dann einfach in euren Teig rühren.

Ich freue mich über jeden neuen Kommentar.