Laugenknödel

Feedback für mich, ein Klick für dich...
Pin on Pinterest0Tweet about this on Twitter0Share on Facebook0Share on TumblrShare on Google+0Email this to someonePrint this pageFlattr the author

20140501-204325.jpg

Schatzi hat sich Knödel gewünscht. Und was soll ich sagen?
Oooh, war das lecker! Und ganz schnell gemacht!

Für 2-3 Personen braucht ihr:
• etwa 300g Laugengebäck vom Vortag (ich hatte das aus der TK von Coppenrath und Wiese)
• 1 Schalotte
• etwa 300ml Pflanzenmilch
• 2 EL Sojamehl
• Petersilie
• Salz, Pfeffer, Muskatnuss
20140501-204010.jpg

Das Gebäck in grobe Würfel schneiden und in eine große Schüssel geben.
Die Schalotte fein würfeln und kurz anbraten. Dann zu den Laugenwürfeln geben.
Petersilie fein hacken und auch mit in die Schüssel.
Die Pflanzenmilch kurz aufkochen, das Sojamehl und großzügig die Gewürze einrühren und dann in die Schüssel schütten.
Kurz warten, bis es nicht mehr ganz so heiß ist und schön mit den Händen zermatschen.
Gleichmäßige Knödel daraus formen und 30 Minuten mit Dampf garen. Das geht mit einem Dampfgarer, einem speziellen Topf oder (wie bei mir) mit einem Sieb und einem Topf.

Dazu gab es diese wahnsinnig leckere Soße nach Jérôme Eckmeier und Gemüseschnitzel.

20140501-204313.jpg

Ich freue mich über jeden neuen Kommentar.