Rosenkohlquiche

Feedback für mich, ein Klick für dich...
Pin on Pinterest0Tweet about this on Twitter0Share on Facebook0Share on TumblrShare on Google+0Email this to someonePrint this pageFlattr the author

Es riecht und schmeckt sooo gut! Und einfach wars auch noch. Was will man mehr?!

IMG_1833.JPG

Für eine 28cm Springform braucht ihr:

Für den Teig

350g Roggenvollkornmehl
3EL Olivenöl
200ml Wasser
1Prise Salz
1Prise Pfeffer

Für die Füllung

1kg Rosenkohl
400g Naturtofu
100g Sojajoghurt
3EL Olivenöl
1 Knoblauchzehe
1Zwiebel
4EL Hefeflocken
Kräuter nach Wahl (bei mir Schnittlauch, Basilikum und Petersilie)
Salz
Pfeffer

Für den Teig das Mehl mit Salz, Pfeffer und Öl verkneten und nach und nach das Wasser unter kneten. So lange kneten, bis ein gleichmäßiger Teig entsteht. 2/3-2/4 auf dem Boden einer Springform verteilen und den Rest am Rand hoch verteilen.

Rosenkohl waschen, putzen, am Strunk über Kreuz einschneiden und in Salzwasser 20 Minuten vorkochen.
Den Tofu mit Joghurt, gepresstem Knoblauch und Öl zu einer cremigen Masse vermixen. Das geht am besten im Mixer oder mit einem Pürierstab. Die Zwiebel in kleine Würfel schneiden und unter rühren. Hefeflocken und Kräuter unter rühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Den Rosenkohl auf dem Teig verteilen und darüber die Tofumasse verteilen und etwas in die Zwischenräume drücken.
Bei 180 Grad für 60 Minuten in den Backofen schieben. Hmm!

IMG_1834.JPG

Ich freue mich über jeden neuen Kommentar.