Marinierte Spieße für den Grill

Feedback für mich, ein Klick für dich...
Pin on Pinterest3Tweet about this on Twitter0Share on Facebook0Share on TumblrShare on Google+0Email this to someonePrint this pageFlattr the author

Sobald die Sonne scheint wollen alle gleich grillen. Und es gibt zwar jede Menge veganes Grillzeug aber mir schmecken die selbst gemachten Sachen doch am besten. Und so Spieße sind so leicht gemacht.

Ihr braucht Gemüse nach Wahl, wenn ihr wollt auch Pilze und Tofu. Ich hab Paprika, Zucchini, Champignons und Räuchertofu genommen. Das schneidet ihr in relativ große Stücke und sammelt alles in einer großes Schüssel. Optimal ist, wenn ihr eine mit Deckel findet.

Für die Marinade:

  • 2EL Olivenöl
  • 2EL Sojasoße 
  • 1TL Löwenzahnhonig
  • 1TL Zitronensaft 
  • Salz
  • Pfeffer
  • Paprikapulver edelsüß und rosenscharf
  • Chilipulver
  • Was euch aus dem Gewürzregal noch gefällt :)

Das alles zusammen in ein leeres Marmeladenglas füllen, Deckel drauf und gut schütteln. Dann über das Gemüse in der Schüssel schütten und über Nacht ziehen lassen. Wenn die Schüssel nen Deckel hat, könnt ihr das ganze immer mal wieder durch schütteln. Wenn nicht geht’s natürlich auch mit rühren.

Am nächsten Tag auf Holzstäbe spießen und grillen.

3 Kommentare zu “Marinierte Spieße für den Grill

  1. Mjammie, das hört sich lecker an! Hätte ich mir doch den Löwenzahnhonigvon dir dafür aufgespart, aber er war einfach zu lecker!
    Aber es geht bestimmt auch Ahornsirup oder Agavendicksaft oder?

  2. Oh ja, die sehen lecker aus! Ich lasse mich immer wieder verleiten was veganes zum grillen zu kaufen, aber geschmeckt hats bisher nicht … Du hast vollkommen Recht, selbstgemacht ist eben am besten :-) LG Steffi

Ich freue mich über jeden neuen Kommentar.