Eigene Tomaten ziehen

Feedback für mich, ein Klick für dich...
Pin on Pinterest0Tweet about this on Twitter0Share on Facebook0Share on TumblrShare on Google+0Email this to someonePrint this pageFlattr the author

Dieses Jahr hab ich endlich wieder rechtzeitig daran gedacht Tomaten zu ziehen. Die letzten beiden Jahre ist es mir immer erst eingefallen als es schon zu spät war. Und dieses Jahr gibt es gleich vier Sorten! 

Man kann natürlich Samen oder schon kleine Pflänzchen kaufen aber ich probiere immer fertige Tomaten und die leckersten oder schönsten ziehe ich mir dann nach.
Dazu kaufe ich also Tomaten und wenn ich leckere gefunden habe darf eine von ihnen Tomatenmama werden. Ich schneide sie auf und kratze innen die Kerne mit dem Glibberkram raus. Das streiche ich auf Küchenpapier und lasse es trocknen.

Ein paar Tage später löse ich die oberste Schicht vom Papier mit den Kernen zusammen ab und schneide die Kerne grob aus. In einen Blumentopf fülle ich Tomatenerde und lege die Kerne mit Papier oben drauf. Dann noch etwas Erde locker oben drauf und fertig.

 Jetzt muss nur noch die Erde schön feucht gehalten werden und bald kommen die ersten Tomätchen. 

Oben hab ich noch Kohlrabi gesät. Da hab ich allerdings fertigen Samen gekauft.
Außerdem hab ich letzte Woche gesehen, dass drei meiner Knoblauchzehen im Vorratsschrank gekeimt waren. Die hab ich kurzerhand auf dem Balkon in einen Blumenkasten gedrückt. Und jetzt gucken die Spitzen schon etwas raus. Echt spannend!

  
So und jetzt heißt es Geduld bewahren. Ich zeig euch dann wenn die ersten Spitzen raus gucken :)

Ich freue mich über jeden neuen Kommentar.