Obstboden mit Pudding und Kirschen

Feedback für mich, ein Klick für dich...
Pin on Pinterest0Tweet about this on Twitter0Share on Facebook0Share on TumblrShare on Google+0Email this to someonePrint this pageFlattr the author

*Sonntag ist Backtag*

Vor allem wenn Muttertag ist :) wir waren allerdings Freitag und Samstag unterwegs und so hatte ich keine Zeit einzukaufen und musste improvisieren. Macht aber gar nix, ist super lecker geworden!


Für so eine Tortenbodenform braucht ihr:

  • 300g Mehl
  • 150g Zucker
  • 1 P Vanillezucker
  • 1 P Backpulver
  • 150ml Rapsöl 
  • 75ml Sprudelwasser
  • 75ml Pflanzenmilch
  • 1 Prise Salz

Für den Pudding:

  • 1/4 P Puddingpulver
  • 125ml Pflanzenmilch 
  • 1 TL Zucker

Für die Kirschenschicht:

  • 1 Glas Schattenmorellen
  • 1 P Tortenguss

Zunächst werden die trockenen Zutaten für den Teig gemischt. Dann kommt das Öl dazu. In einen separaten Gefäß werden Srudelwasser und Pflanzenmilch gemischt und kommen dann auch zu den restlichen Zutaten. Dann wird die Backform eingefettet und der Boden bei 180 Grad 20-25 Minuten gebacken. Gut auskühlen lassen und aus der Form lösen.


Dann wird der Pudding nach Packungsanleitung gekocht. Wer gesüßte Pflamzenmilch nimmt kann den Zucker weg lassen. Ich hab ungesüßte benutzt und hab darum noch Zucker dazu gegeben. Den Pudding noch warm auf den Tortenboden verteilen und auskühlen lassen.

Die Kirschen abschütten und das Wasser auffangen, das brauchen wir noch für den Guss. Wenn der Pudding ausgekühlt ist werden die Kirschen gleichmäßig darauf verteilt. Aus dem Kirschenwasser und dem Tortengusspulver laut Packungsanleitung einen Tortenguss kochen. Auf den Kirschen verteilen und ebenfalls auskühlen lassen. Fertig :)
Natürlich kann man auch anderes Obst oder Beeren auf den Kuchen legen-ganz so, wie es am besten passt.

2 Kommentare zu “Obstboden mit Pudding und Kirschen

  1. Heute geteste und als lecker befunden. Hatte nur etwas Probleme mit dem Teig. Der war so fest, dass mein Mixer da nicht durchkam (geschweige denn der zunächst getestete Schneebesen). Musste noch deutlich mehr Milch/Wasser zugeben. Kam aber ansonsten gut an! :-)

Ich freue mich über jeden neuen Kommentar.