Gemüse und Hirse fürs Veggiebaby

Feedback für mich, ein Klick für dich...
Pin on PinterestTweet about this on TwitterShare on FacebookShare on TumblrShare on Google+Email this to someonePrint this pageFlattr the author

Na gut…das Baby ist schon 1 und damit gar kein Baby mehr. Aber Gemüse und Hirse gibt es trotzdem.

  
Für eine Portion braucht ihr:

  • 1 Espressotasse Hirse 
  • 3 Espressotassen Wasser
  • 1 Möhre
  • 3 Blumenkohlröschen
  • 1/2 Bund Schnittlauch
  • 3EL Kokosmilch
  • 1/4 TL Curcuma
  • 1 Prise Kardamon
  • 1/4 TL Paprikapulver edelsüß
  • 1 Prise Pfeffer

Das Gemüse klein schneiden und kochen. In einem anderen Topf den Hirse mit der dreifachen Menge Wasser kochen. Wenn das Wasser weg ist die Temperatur runter drehen. Den Schnittlauch hacken und zum Bulgur geben. Kokosmilch und die Gewürze unterrühren. Das gegarte Gemüse untermischen und schon ist es fertig.

Ältere Kinder können auch etwas Salz dran vertragen aber durch die Gewürze fehlt das gar nicht so sehr.

Selbstverständlich kann man das Gemüse auch durch anderes ergänzen oder ersetzen :)

Weiterlesen

Linsenbolognese

Feedback für mich, ein Klick für dich...
Pin on PinterestTweet about this on TwitterShare on FacebookShare on TumblrShare on Google+Email this to someonePrint this pageFlattr the author

Die gibt’s grade wieder. Schon wieder :) aber das geht auch super fix, einfach und ich hab immer alles dafür zuhause. Beim Kochen ist mir eingefallen, dass dieser Evergreen ja noch im Blog fehlt. Und weil es so schnell zu kochen und zu tippen geht gibt’s hier das Rezept

  

Für 2 Portionen

  • 170g rote Linsen 
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 6 EL Tomatenmark
  • Salz und Pfeffer 
  • optional  Basilikum und Oregano

Die Linsen in 2 Gläsern Wasser etwa 10 Minuten kochen. Während dessen die Zwiebel und den Knoblauch fein hacken und anbraten. Dann die Linsen mitsamt dem restlichen Kochwasser dazu kippen und das Tomatenmark unterrühren. Wenn es zu fest wird einfach noch etwas Wasser dazu gießen. Kräftig mit Salz, Pfeffer und Kräutern würzen und das wars schon.
Wer etwas mehr Biss möchte kann 1/4 der Linsen durch Tellerlinsen ersetzen.
Das ist jetzt ein Grundrezept. Meistens lasse ich das so aber Kürbis oder Süßkartoffel schmecken auch super darin. Wenn euch noch etwas anderes einfällt was gut dazu passt schreibt es mir und ich ergänze das hier :)

Weiterlesen

Kartoffelsalat 

Feedback für mich, ein Klick für dich...
Pin on PinterestTweet about this on TwitterShare on FacebookShare on TumblrShare on Google+Email this to someonePrint this pageFlattr the author

Jedes Mal wenn wir zur Schwiegeroma fahren macht sie uns Kartoffelsalat. Irgendwie das einzige, das sie vegan so kann. Aber den macht sie echt richtig gut. Und ich hab ihn jetzt nach gemacht :)

  

Ihr braucht

  • 1,5kg Kartoffeln
  • 1 Gemüsegurke
  • 1 Zwiebel
  • 1 Tasse (son Kaffeebecher) Gemüsebrühe 
  • 1EL Apfelessig
  • 1EL Rapsöl
  • 1EL von dem Essig in den Gewürzgurken eingelegt sind
  • 1 Bund Schnittlauch
  • Salz und Pfeffer

Die Kartoffeln schälen und in kartoffelsalatkompatible Stücke schneiden. Kartoffeln garen. In der Zwischenzeit die Gurke in dünne Scheiben und die Zwiebel in kleine Würfel schneiden.

Eine Handvoll Kartoffeln mit der Gemüsebrühe, den Essigen und dem Öl zu Soße pürieren.

Kartoffeln, Gurken, Zwiebeln und Schnittlauch in einer Schüssel mischen, die Soße drüber gießen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Gut ziehen lassen, dann schmeckt er noch besser.

Weiterlesen

Vollkornpizza

Feedback für mich, ein Klick für dich...
Pin on PinterestTweet about this on TwitterShare on FacebookShare on TumblrShare on Google+Email this to someonePrint this pageFlattr the author

Pizza geht immer und selbst gemacht schmeckt doch am Besten :)

  
Für ein Blech braucht ihr:

  • 200g Vollkornmehl
  • 1Päckchen Trockenhefe
  • 1/2 TL Zucker
  • 110ml lauwarmes Wasser
  • 1TL Salz
  • 2EL Olivenöl

Alle Zutaten zu einem glatten Teig verkneten und an einem warmen Ort 30 Minuten gehen lassen. Den Teig ausrollen und den Backofen auf 200Grad vorheizen.

Die Pizza mit Tomazensoße, Pizzaschmelz oder Hefeschmelz und Gemüse nach Wahl belegen und 15-20 Minuten backen. Und das wars schon :)

  

Weiterlesen

Marinierte Spieße für den Grill

Feedback für mich, ein Klick für dich...
Pin on PinterestTweet about this on TwitterShare on FacebookShare on TumblrShare on Google+Email this to someonePrint this pageFlattr the author

Sobald die Sonne scheint wollen alle gleich grillen. Und es gibt zwar jede Menge veganes Grillzeug aber mir schmecken die selbst gemachten Sachen doch am besten. Und so Spieße sind so leicht gemacht.

Ihr braucht Gemüse nach Wahl, wenn ihr wollt auch Pilze und Tofu. Ich hab Paprika, Zucchini, Champignons und Räuchertofu genommen. Das schneidet ihr in relativ große Stücke und sammelt alles in einer großes Schüssel. Optimal ist, wenn ihr eine mit Deckel findet.

Für die Marinade:

  • 2EL Olivenöl
  • 2EL Sojasoße 
  • 1TL Löwenzahnhonig
  • 1TL Zitronensaft 
  • Salz
  • Pfeffer
  • Paprikapulver edelsüß und rosenscharf
  • Chilipulver
  • Was euch aus dem Gewürzregal noch gefällt :)

Das alles zusammen in ein leeres Marmeladenglas füllen, Deckel drauf und gut schütteln. Dann über das Gemüse in der Schüssel schütten und über Nacht ziehen lassen. Wenn die Schüssel nen Deckel hat, könnt ihr das ganze immer mal wieder durch schütteln. Wenn nicht geht’s natürlich auch mit rühren.

Am nächsten Tag auf Holzstäbe spießen und grillen.

Weiterlesen